Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 51
  1. #1

    AAR: Festung Europa KOMMENTARE

    da ich nicht in deine AAR posten will, hab ich hier mal n thread gemacht für fragen und diskussionen:

    Wie isn das, spielst du nur die Westfront? ist die Ostfront garnicht im scenario ?

    Kannste mal schauen wo du die 45. Inf. Div. stationiert hast? da müsste ein gewisser Karl-Peter Lorenzen als Funker stationiert sein

  2. #2
    Generalinspekteur Avatar von Vasquez
    Registriert seit
    30.10.2002
    Ort
    München
    Beiträge
    6.483
    Blog-Einträge
    2
    Die Ostfront ist eingefrohren bis 22.Juni 1944 (Bagration)

    Habe schon Stunden verbracht mir die Startaufstellung dort anzusehen und bin am überlegen was zu tun ist.

    Interessant bei TOAW ist, dass du Einheiten die an der Frontlinie stehen nicht mirnichtsdirnichts abziehen kannst (wenn man auf vollem Realismus spielt).
    Es besteht immer die Gefahr dass diese beim "abbauen" angegriffen und in Gefechte verwickelt werden und dann siehts halt schlecht aus (siehe meine Gustavlinie wo sich einige Einheiten nicht vom Feind lösen konnten).

    Ich Frage mich also, ob ich dennoch versuchen soll sofort z.b. auf die Weichsel zurückzugehen und hinnehme etliche Divisionen zu verlieren oder ob ich versuchen soll "hinhaltende Rückzugsgefechte" zu schlagen.

    Da der Gegner den ersten Zug hat am 22.06.44 werde ichs davon abhängig machen was passiert, denke ich.

    PS. muss mal gucken wo die 45.ID steht.

  3. #3
    solltest berichterstatter werden Vasi

    nach den Berichten hätte ich auch Lust sowas zu spielen.

    nur leider habe ich davon überhaupt keine Ahnung 8)

  4. #4
    Vasi, du willst denen doch keinen Brückenkopf zugestehen oder ? du weißt was die an reserve haben!

  5. #5
    Generalinspekteur Avatar von Vasquez
    Registriert seit
    30.10.2002
    Ort
    München
    Beiträge
    6.483
    Blog-Einträge
    2
    Jo. Befürchte aber mich dann in verlustreichen Gegenangriffen komplett aufzureiben. Ärgerlich dass ich die Küste nicht mehr halten konnte. Hätte frühzeitiger mehr Infanteriedivisionen heranziehen müssen.

    Die hälfte der InvDivisionen dort ist bestenfalls nur noch für die Devensive zu gebrauchen. Drei gute Panzerdivisionen habe ich zudem nach Italien abziehen müssen. Zwei könnte ich wieder zurückbeordern, aber nun ists zu spät imo.

    Bin dennoch guter Dinge den Brückenkopf zu behaupten aber wenn, dann nurnoch ausserhalb der Schiffsartillerie. Und dies bedeuted 25-50km ins Landesinnere zurückzugehen.

    Dazu kommt, dass Elmer noch eine Invasionsoption frei hat. Nämlich für Südfrankreich. Wenn ich ihn dort nicht aufhalten kann, dann muss ich Frankreich so oder so räumen. Muss also mehr Reserven freibekommen.

    Siehe Bild. Habe nur die Küste rund um Marseile und Toulon gut besetzt. Bei (1) werde ich noch was zusammenziehen. Hoffe noch drei oder vier Divisionen abzweigen zu können.
    Sollte er bei (2) Landen siehts Mau aus. Besonders schlecht wäre, wenn er bei (3) landen würde.
    Dann wäre möglich, dass ich die 19.Armee nimmer direkt nach Italien zurücknehmen könnte. Müsste dann über den Oberrhein (um die Schweiz herum) zurückgehen, was meine Flanke bei Italien freilegen würde.



    Wenigstens habe ich die 81. und 101. US Airborne und die 6.Britische FJD vernichtet Denke die werden sicher auch wieder aufgestellt, aber nichtmehr als "Veteran". Ganz zu schweigen dass die ihm ne menge vom Manpower Pool kosten werden =)

  6. #6
    Generalinspekteur Avatar von Vasquez
    Registriert seit
    30.10.2002
    Ort
    München
    Beiträge
    6.483
    Blog-Einträge
    2
    So. Russlandfront ist eröffnet. Jegliche Vorstellung einer Verteidigung der HgrMitte war Illusion. Rennt Kinder rennt :shocked!:

  7. #7
    heillige scheisse....

    da steht ja garnichts mehr

    Hast du irgendwie irgendwas vor ?
    ich mein, gibt ja nichts anderes eigentlich als frankreich freizukriegen (sprich beide invasionen abzuwehren) Italien stabilisieren und dann alles richtung russland werfen.

    haste jetzt ma geguggt ob wo die 45.inf steht ? kann auch die 45. mot.inf. sein.

  8. #8
    Mal ne Frage: Du hast echt das gesamte Reich (Welt) als Spielfläche im Moment?

    Und alle verfügbaren Einheiten???

    Das wäre ja rieeeeesig und an jedem Zug bist du dann wie lange dran? Und ein Zug repräsentiert dann wieviel Echtzeit?

  9. #9
    Generalinspekteur Avatar von Vasquez
    Registriert seit
    30.10.2002
    Ort
    München
    Beiträge
    6.483
    Blog-Einträge
    2
    Gibt schon Szenarien die gesamt Europa abdecken.

    Mein AAR beeinhaltet zwei Szenarien (East und Westfront - eine "Hauptrunde" sind 3 Tage - Jede Hauptrunde hat bis zu 10 Unterrunden - i.d.R aber nicht mehr als drei).

    Siegesbedingungen lassen sich aber gut kombinieren.

    Das umfangreichste Szenario ist "Fire in the East". Ostfront 41-45 und nur als PBEM gedacht. Bis zu 2000 Einheiten auf beiden Seiten. Für eine "Hauptrunde" (eine Woche) benötigt ein erfahrener Spieler einen bis zwei Abende in dem Szenario.

    TOAW ist recht abstrakt. Wieviele Unterrunden man hat wird beeinflusst wielange einzelne Schlachten dauern. Zu komplex um das mal auf die schnelle zu erklären.

    Gibt schon ein Szenario welches beide Fronten enthält und auch im Juni 44 beginnt (Götterdämerung). Aber die beiden hier gefallen mir besser. Detailreicher. Das andere spielt sich mehr auf Divisionsebene bzw Korpsebene ab und die hier auf Regimentssebene.

  10. #10
    Generalinspekteur Avatar von Vasquez
    Registriert seit
    30.10.2002
    Ort
    München
    Beiträge
    6.483
    Blog-Einträge
    2
    So. Hier mal ein Screen, wo ich vorhabe mal eine neue behelfsmässige Frontlinie aufzubauen. Eigentlich noch zu weit im Osten.
    Der Russe wird noch genug Schwung haben wenn er diese erreicht.

    Allerdings möchte ich nicht gleich zu weit zurückgehen (z.b. auf die Weichsel), weil ich die HGrSüd (bzw HGr Nordukraine und Südukraine) nicht entblösen will (siehe screen 2 und 3).

    Die neue geplante Auffanglinie nördlich der Pripjetsümpfe bis nordöstlich von Königsberg wäre dann rund 350km lang. Ich hätte nach ersten Schätzungen vorerst nur 35 - 37 Divisionen (löl) um diese zu halten (rund 10 Divisionen der HgrMitte, die wohl entkommen konnten, weitere 10 Divisionen der Armeegruppe Narwa (wenn dies es alle überhaupt noch weg schaffen), 8 entbehrliche könnte ich aus dem Balken rankarren, der Rest aus der Reserve). HGrSüd kann nix entbehren. Da marschiert der Russe auch schon auf.



    Südfront:





Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •