• Star Traders: Frontiers - Steam Review

    Wenn auch ihr von Star Wars Episode 8-Die letzten Jedi –enttäuscht oder gar entsetzt seid, weil er uns anstatt in ferne Welten in eine Benny Hill Parodie gemischt mit „Deine Mudda“ Witze und Marry Poppins Kinder-Fantasy entführt hat, solltet ihr Star Traders: Frontiers unbedingt eine Chance geben.

    Das Spiel, ein Mix aus umfangreichen Science Fiction Roleplaying, Weltraum Abenteuer und rundenbasierten Raum- und Bodengefechten wartet mit einem riesigen, lebendigen und dynamischen Universum auf, unzähligen interessanten Charakteren und aberwitzig vielen Geschichten, Quests und Storylines.

    Es empfiehlt sich auch fast schon, erst das kurze aber interessante 34-Seiten umfassende Storybuch zu überfliegen um mit der Hintergrundgeschichte vertraut zu werden. Und natürlich auch, was es mit den sogenannten „Star Tradern“, also einer Person wie dem Spieler, auf sich hat.

    Die Raumfahrer genießen in dem Universum nämlich einen speziellen und angesehenen Sonderstatus, ähnlich wie die Navigatoren im Klassiker „Dune-Der Wüstenplanet“. Die im Universum angesiedelten Adelshäuser oder auch Syndikate – zu ersteren sind Vergleiche zu den Häusern aus der HBO Fernsehserie „Game of Thrones“ durchaus angebracht - bedienen sich gerne den Star Tradern um ihre eigenen Interessen voran zu bringen.

    Die Spielwelt ist derart umfangreich, dass sich neue Spieler durchaus verloren oder gar erschlagen fühlen können, vor lauter Möglichkeiten. Ruhe ist angebracht... Rom wurde ja nicht an einem Tag erbaut! Macht Anfangs einfach was euch interessant erscheint und ladet euch nicht zu viele Aufgaben zugleich auf. Eure Lebensspanne ist durch die vielen Raum-Zeit Sprünge sowieso dramatisch erhöht (siehe Lorebook).

    Tja was soll ich noch alles schreiben. Es gibt einfach zu viel zu sagen. Ihr dürft selbst eure anfänglich überschaubare Crew von „nur“ 30 Mann alle selbst benennen, Aufgaben zuweisen, mit Waffen aussatten und gar einkleiden.

    Die anfänglichen Einstellmöglichkeiten sind auch erheblich. Mit dem Charakter-Baukasten dürft ihr eure Person ganz individuell gestalten, mit eigener Hintergrundgeschichte, beruflichen Werdegang und Motivation. Danach steht der gigantische Sandkasten ganz nach Belieben zu eurer Verfügung.

    Macht was ihr wollt. Schmuggler, Pirat, Vermittler, Söldner. Macht einen auf Jean-Luc Picard, oder James T. Kirk. Ein dicker Hauch von „Farscape-Verschollen im All“ und „Firefly-Der Aufbruch der Serenty“ ist immer dabei nebst einen Schuss „Dune-Der Wüstenplanet“ und „Valerian“.

    Angesichts des lächerlich niedrigen Preises, welches für diesen Klasse Titel aufgerufen wird, gilt Star Traders: Frontiers für mich als absolutes Must-Have für jeden Science Fiction Interessierten. So... Mehr Geschwafel erspare ich euch jetzt. Der Warenkorb Button ist ja nicht weit weg. Ihr wisst was zu tun ist….!




    Trailer:





    Star Traders: Frontiers ist erhältlich auf Steam.




    Ihr findet uns auch als Steam Kurator und wir freuen uns über jeden Follower: 7ID Gaming Steam Kurator.

  • Supreme Ruler The Great War

  • TS Viewer

  • STELLAR MONARCH