• AAR Forge of Freedom



    Auch schon ein etwas älteres AAR welches ich hiermit in die AAR Sektion unserer neuen Homepage verlegt habe. Obwohl schon mehrere jahre alt ist Forge of Freedom immer noch eine Perle der Strategiespiele.

    Folgendes war ein AAR gegen die KI auf dem Schwierigkeitsgrad Major oder Captain soweit ich mich erinnere. Viel Spass beim Lesen:

    (Den Kompletten AAR findet hier hier: Kompletter Forge of Freedom AAR
    __________________________________________________ ____

    1861 war gezeichnet von glorreichen Abwehrerfolgen meiner Konföderierten Truppen. Jedoch scheint sich das Blatt langsam zu wenden. Die Unionstruppen sind nahezu ebenbürtig und zahlenmässig weit überlegen.

    Ich habe auch schwierigkeiten neu aufgestellte Brigaden mit ordentlichen Waffen zu versorgen. Konnte zwar 1861 tausende Minie, Springfield und Enfield Gewehre erbeuten und Waffen aus Europa durch Blockadebrecher einschmuggeln aber dieses Jahr siehts mislang eher Mau aus. Neue Brigaden haben nur impovisierte Waffen oder altbewährte Vorderlader.

    Wenigstens wurde der olle alte Governeur von Georgia abgewält. Der neue unterstützt meine Zentralregierung besser und hat mir seine Milizen unterstellt.

    April 1862

    Lage in Virginia: Die Unionstruppen konnten mich aus Westvirginia drücken und bis Lynchburg vorstossen.
    J.E. Johnston´s Korps im Shenandoah Thal und eine neue Division in Petersburg bereiten sich vor zum Gegenangriff. Lee´s Armee soll am Potomac weiter die Unionstruppen in Schach halten:



    Tennessee

    Meine Tennessee Armee (unter A.S. Johnston) hatte im Februar und März drei grosse Schlachten geschlagen und gewonnen, ist allerdings ausgeblutet. Die Armee hat nun den Befehl Kämpfe aus dem Weg zu gehen und sich bei einem weiteren Angriff der Union zurückzuziehen.

    Den noch rund 20.000 eigenen Männern stehen mind. 70.000 Yankees "gegenüber".



    Hier das OOB der Tennessee Army:



    Mississippi

    Bei Memphis konnte meine Mississippi Army in den letzten Monaten mehrfachen Angriffen der Unionstruppen abwehren, welche sich nach zurücklassung einer Division wieder nach Norden (wohl nach Kentucky) zurückgezogen haben. Meine Mississippi Army hat noch 23.000 Mann (sowie 8.000 Mann Garnisonstruppen bei Memphis).

    Aus Arkansas komm Price´s gemischte Division (Arkansas/Missouri) mit vier Brigaden heran. Die Zurückeroberung von Missouri wurde erst mal aufgegeben.

    Vereint (unter Zurücklassung der Garnisonstruppen bei Memphis) sollen die Yankees bei Oxford wieder nach Norden gejagt werden und dann evtl. der Tennessee Army zur Hilfe kommen.



    Zusätzlich spiele ich meinen letzten Trumph aus. Bragg`s Division (derzeit bei Vicksburg) marschiert Richtung Norden. Diese Divisionn lag bislang bei New Orleans und verfügt über 5 frische Brigaden mit rund 12.000 Mann. Bei New Orleans verbleiben 6.000 Mann Garnisonstruppen falls die Union dort nochmals anlandet.