• Urban Logic Games: Flagship KICKSTARTER

    Wolltet ihr nicht auch schon immer einmal einen Weltraumkreuzer von der Brücke aus kommandieren? Oder noch besser: Gleich eine Flotte von eurem Flagschiff aus? Vielleicht habt ihr dazu ja bald die Gelegenheit. Und das auch noch mit Oculus Rift support. Zumindest haben die Herrschaften von Urban Logic Games ihr im Alpha Stadium befindliches Weltraumspiel „Flagship“ auf Kickstarter zur Unterstützung dar geboten. Es verbleiben jedoch nur noch elf Tage. Sieht wie ein knappes Rennen aus. Ich selbst habe auf denen Fall mal wieder ein "Backer-Säckel" ausgepackt. Auf der offiziellen Homepage erhaltet ihr weitere Informationen. Und hier der Link zur Projektseite auf Kickstarter.

    Zum Spiel heisst es:

    Flagship is a real-time strategy game set on a galactic scale, played from a first person perspective. Command your fleet from the bridge of your ship, explore the stars and expand your territory. Humanity had only just begun its expansion beyond the solar system when it came face to face with a thriving and hostile galaxy. After a disastrous defeat the Sol system was lost and the remains of the human race were forced into a backwater system. With limited resources and a skeleton fleet, it's up to you to rebuild what has been lost, or forge a new empire from the ashes. The game is being built from the ground-up to be played with the Oculus Rift, though it can be played without one.

    Key Features:

    • Native Oculus Rift support • Build and command your fleet from the bridge of your flagship • A massive, procedurally generated galaxy full of systems to colonise • Non-linear single player • Fully explorable starship • Ships in your fleet gain experience


    Kommentare 3 Kommentare
    1. Avatar von Pulk.
      Pulk. -
      Count me in !
      Das soll laut dem Video Interview auf Kickstarter richtig mit Ressourcenmanagement und Planetenbesiedelung werden. Distant Worlds in Ego Perspektive. Ich habe gleich mal einen Fuffi in den Topf geworfen. Ich hoffe die schaffen ihr Ziel mit der Finanzierung.
    1. Avatar von Pulk.
      Pulk. -
      Die Devs haben den Kickstarter 5 Tage vor Ende der Frist zurückgezogen. Die Finanzierung hätte wohl nicht geklappt, warum also nicht zu ende laufen lassen? Vielleicht gab es ja noch ein chance? Wobei die Kickstarterkampagne wirklich mies geführt wurde. Kaum updates, zu wenig tiers, zu wenig hype. Die waren echt faul.
    1. Avatar von Tribun76
      Tribun76 -
      Wie schade. Das Ding sieht nämlich mal genial aus. Aber auch hier wieder die Crux mit Kickstarter/Early Access. Super Ideen für Spiele, die mit effektvollen Trailern verbreitet werden. Und dann muss man erstmal jahrelang warten. Und es tut sich wenig. Wenn überhaupt. Selbst bei eher kleinen Spielchen wartet man jahrelang, bis man überhaupt mal eine Beta hat. Sehe diese Entwicklung deshalb mit gemischten Gefühlen.
  • THE SEVEN YEARS WAR

  • TS Viewer

  • THIRTY YEARS WAR