• Egosoft: X-Rebirth Launch Trailer

    In kürze ist es soweit. Das deutsche Studio Egosoft lässt in wenigen Stunden ihre neueste Space Opera "X-Rebirth" vom Stapel. Anbei der neue und brandaktuelle Launch Trailer. Besonders gespannt darf man darauf sein, wie es bei Release um die Performance stehen wird. Hier hatten die Vorgänger der X-Serie durchaus ihre Probleme. Nach mehreren Jahren Entwicklungszeit und der Erfahrung, die Egosoft mit ihrer X-Serie bereits gesammelt hat, sollten die Kinderkrankheiten und Bugs aber überschaubar ausfallen.

    Auch beim neuen Feature, den begehbaren Stationen, muss sich erst zeigen, ob es nur oberflächliches Beiwerk ist oder doch mehr bietet. Das Spiel wird auf Steam für 49,99 erhältlich sein. Bei Amazon bekommt man für 45 Euro sogar eine schicke Box mit gedrucktem Handbuch dazu. Dennoch ist eine Steam Aktivierung auch hier nötig.

    Hier eine kurze Produktinfo (Quelle: Amazon.de):

    Ein radikal neues Gamedesign und beste Grafik zeichnen die Wiedergeburt der X-Serie aus. Dabei schlägt Egosoft viel mehr als ein neues Kapitel im X-Universum auf. X Rebirth ist ein Neuanfang mit zahlreichen Gameplay-Innovationen, der gleichzeitig auf den Stärken der erfolgreichen Vorgänger aufbaut. Das Spiel wird alten wie neuen Fans ein unglaublich großes, lebendiges und extrem detailreiches Universum zu Füßen legen, das nur darauf wartet, erkundet zu werden.

    Actionreiche Space-Fights, ein realistisches Handelssystem und viele Möglichkeiten für spannende Entdeckungen bei neuen Arten zu reisen lassen die Spieler eine einzigartige Space Opera mit unzähligen Stunden Spielzeit erleben. Der Einstieg in X Rebirth wird einfacher denn je und das Spielerlebnis bleibt so tiefgreifend, wie die X-Jünger es erwarten.

    "Nach sieben Jahren Entwicklungszeit fragen sich die Leute natürlich, warum wir für X Rebirth so lange gebraucht haben", sagt Studioleiter Bernd Lehahn von Egosoft. "Der Grund dafür ist die schiere Größe unseres Projekts. Unser Universum soll nicht nur groß sein, sondern noch dazu voller Leben und Details sein. Ein einziger Fabrikkomplex in X Rebirth kann aus hunderten Gebäuden bestehen, von denen einige so groß sind, dass selbst viele Kilometer lange Schiffe in ihnen andocken können. Der Spieler kann dann sogar aussteigen, um durch die Station zu laufen und die Bewohner zu treffen."


    Persönlich hatte mein Interesse an der Serie nach X3: Reunion stark nachgelassen. X3: Terran Conflict und X3: Albion Prelude hatte ich nur noch kurze Zeit gespielt. Ich hoffe X-Rebirth hält, was es verspricht. Wäre zumindest eine nette Überbrückung bis Star Citizen an den Start geht. In diesem Sinne... alle Energie auf die Frontal-Deflektoren. Mit einem Spieletest darf in einiger Zeit auch gerechnet werden.

    Kommentare 6 Kommentare
    1. Avatar von Solin
      Solin -
      bin auch schon ganz hippelig
      btw bei Amazon gibt es den steamkey für 40€

      edit: preis wurde wohl auf 45€ angehoben
    1. Avatar von Solin
      Solin -
      ich fass mich mal kurz
      ersteindruck: enttäuschend
    1. Avatar von Pulk.
      Pulk. -
      ACHTUNG KAUFWARNUNG ACHTUNG!! Verbuggt. Lieblos. Konsolensteuerung. Miese Performance. Lippensyncro wie in einem Trash Movie. Station Walking ist ein Graus, eintönig, langweilig sowie sinnfrei und sieht schlechter aus als in Half Life 2 von anno dazumal. Mindestens 1 Jahr braucht Egosoft noch für das Spiel. Falls sie nicht vorher Pleite gehen. Also warten bis es 5 Euro kostet. Bis dahin ist es vielleicht erträglich.

      Ansonsten R.I.P. X-Serie. Es war schön mit dir.
    1. Avatar von Vasquez
      Vasquez -
      Also was man so liesst (auf Amazon oder Steam) muss X-Rebirth eine unzumutbare Katastrophe sein. Aber egal... Auf Steam Bestseller Platz 1 derzeit.
      Sogar das Egosoft Forum wurde scheinbar für zwei Tage vom Netz genommen wegen Shitstorms. Eine weitere Informationsquelle gibbet hier auf metacritic: http://www.metacritic.com/game/pc/x-rebirth

      Schade Schade. Gamestar, PC Games & Co waren ja noch voller Vorschusslorbeeren, nachdem sie "Vorabversionen" gespielt hatten!? Ein Schelm wer mal wieder Böses dabei denkt.
    1. Avatar von Tribun76
      Tribun76 -
      Es ist doch wie immer. Die schalten Anzeigen und erwarten dann eine entsprechende Kritik seitens der Magazine. Erst jetzt hat beispielsweise die Gamestar das Add-On zu Sim City mal mit 59 % bewertet, obwohl auch das noch sehr schmeichelhaft zu sein scheint. Aber es wird echt schlimmer, wenn man sich das mal insgesamt anschaut. Ob das jetzt Rome 2 war oder auch Diablo 3 (nur von gelesen), SWTOR usw. usf. Vorschußlorbeeren ohne Ende und dann die Enttäuschung beim Release. Da kann man echt noch dankbar sein, dass Battlefield 4 nur an kleinen Mängeln krankt. Trotz EA!
    1. Avatar von Lafen
      Lafen -
      Zitat Zitat von Vasquez Beitrag anzeigen
      Schade Schade. Gamestar, PC Games & Co waren ja noch voller Vorschusslorbeeren, nachdem sie "Vorabversionen" gespielt hatten!? Ein Schelm wer mal wieder Böses dabei denkt.

      Hm hier sagen sie noch, dass es vorher keine "Testversion" gab, ab 1:30min http://www.gamestar.de/videos/specia...rth,72834.html
  • THE SEVEN YEARS WAR

  • TS Viewer

  • THIRTY YEARS WAR